Prophylaxe – also Vorsorge – ist das A und O einer modernen Zahnmedizin, für die wir stehen.

Wir empfehlen Ihnen, mindestens halbjährlich eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen. Dabei werden die Zähne von Zahnbelag, Zahnstein und Verfärbungen gereinigt. Anschließend erfolgen die Politur der Zahnflächen und eine Versiegelung mittels Fluorid-Lack.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch individuelle Mundhygienetipps an und beraten Sie bezüglich Ernährung und Karies- und Parodontitisvorsorge.

Ein spezielles Prophylaxe Programm gibt es für Kinder (siehe auch unter Kinderbehandlung).

Sofern bei Ihnen eine Parodontitis-Erkrankung diagnostiziert wurde, hat die professionelle Zahnreinigung auch einen therapeutischen Nutzen (im Rahmen der Vorbehandlung) und ist im Anschluss an die Behandlung zur Sicherung des erzielten Therapieerfolgs unerlässlich.

Kinderbehandlung

Wir legen großen Wert darauf, dass Kinder von Anfang an umfänglich betreut werden. Individualprophylaxe ab dem frühen Kindesalter ist der Hauptbaustein der Kinderbehandlung. Durch spielerisches Heranführen an die Zahnbehandlung zeigen wir den Kindern, dass ein Besuch bei uns zum Alltag dazugehört.

Wir freuen uns, Ihre Kinder in einem halbjährlichen Rhythmus bei uns zu sehen. Wir werden hier eine genaue Kontrolle der Mundhygiene, sowie kariöser Zähne durchführen, aber auch den Zahnwechsel beobachten und evtl.

Zahn- und Kieferfehlstellungen erkennen. Falls es dazu kommt, dass doch mal etwas repariert werden muss, haben wir von kleinsten Kunststofffüllungen und Fissurenversiegelungen bis hin zu einer schonenden Gesamttherapie in Vollnarkose alle Möglichkeiten.

In enger Kooperation mit dem Arbeitskreis Jungendzahnpflege der Landeszahnärztekammer Hessen betreuen wir regional umliegende Kindergärten und Schulen.

Zahnerhaltung

Unsere oberste Priorität ist es, Ihre Zähne so lange wie möglich zu erhalten. Ist dies mit einer herkömmlichen Füllungstherapie möglich, versorgen wir Ihre Zähne mit hochwertigen sogenannten Nanokompositen. Diese werden im Volksmund auch gerne als keramische Füllungen bezeichnet.

Dieser Werkstoff ermöglicht es uns auch ausgedehnte Zahndefekte zu restaurieren. Gleichzeitig erreicht man eine sehr gute Ästhetik, weil wir die Möglichkeit haben, individuelle Farbverläufe durch Mischen der einzelnen Bestandteile nachzuahmen.

Sind die Defekte zu groß, so greifen wir auf hochästhtetische Keramikinlays oder auch herkömmliche lang erprobte Goldinlays zurück. Sollten einmal, z.B. durch einen Sturz, ganze Zahnbestandteile abgebrochen sein, so ist es möglich mit adhäsiven Befestigungsmöglichkeiten ein natürliches Lächeln wiederherzustellen.

Wurzelkanalbehandlung

Zähne besitzen im Inneren einen Hohlraum, in dem sich der Zahnnerv, die sogenannte Pulpa befindet. Erkrankt der Zahn z.B. an Karies, so können Bakterien bis zur Pulpa vordringen und dort eine Entzündung verursachen.

Damit ein derart erkrankter Zahn erhalten werden kann, muss eine Wurzelkanalbehandlung erfolgen. Unter örtlicher Betäubung wird der Zahn eröffnet, dass die Pulpa freiliegt und das erkrankte Gewebe entfernt werden kann.

Nach einer Medikamentenphase oder idealerweise auch sofort, erfolgt die Füllung des Wurzelkanalsystems mittels Guttapercha-Kunststoff-Stiften und ein speicheldichter Verschluss mit Komposit.

Im Anschluss an eine Wurzelbehandlung sollte der Zahn mit einer Krone oder einem Inlay versorgt werden, um ihn dauerhaft zu stabilisieren.

Bei dieser Behandlung hängen das Gelingen und damit der langfristige Zahnerhalt sehr von präzisem Arbeiten ab. Deswegen bilden wir uns stets auch auf diesem Gebiet weiter und arbeiten mit modernen Geräten und Methoden.

Parodontologie

Die Volkskrankheit Parodontitis (z.T. fälschlicherweise Parodontose genannt) ist eine Erkrankung des Zahnbetts, die dazu führt, dass sich sowohl der Zahnhalteapparat als auch (im späteren Stadium) der Knochen zurück bildet.

Ohne gezielte Behandlung führt diese Erkrankung zum Zahnverlust. Verursacht wird die Parodontitis durch bestimmte Bakterien, die zunächst die Zahnoberfläche (im Zahnbelag) und später auch tiefere Bereiche auf der Wurzeloberfläche besiedeln.

Das Ziel der Parodontits-Behandlung ist die Reinigung der Zähne und Wurzeloberflächen, sowie eine Desinfektion der Mundhöhle um eine Wiederherstellung eines gesunden Zahnhalteapparates zu ermöglichen.

Die Behandlung erfolgt sowohl chemisch als auch mechanisch und wird unter Lokalanästhesie durchgeführt. Je nach Schwere der Erkrankung kann begleitend eine Antibiotikatherapie erforderlich sein.

Implantologie

Als Implantate bezeichnet man künstliche Zahnwurzeln, meist aus speziell beschichtetem Titan. Sie dienen oftmals schlichtweg als Brückenersatz. Der Vorteil ist, dass keine natürliche gesunde Zahnsubstanz abgeschliffen werden muss, sondern einfach anstelle der ursprünglichen Zahnwurzel eine künstliche in den Kieferknochen eingebracht wird.

Diese kann im Fall einer Einzelzahnlücke zur Befestigung einer einzelnen Zahnkrone benutzt werden. Wir erlangen so eine naturidentische Situation einzelner nebeneinanderstehender Zähne.

Es besteht aber auch die Möglichkeit bei geringerer Eigenzahnzahl die Implantate als Anker für aufwändige Zahnrekonstruktionen, sog. Prothesen, zu benutzen. In vielen Fällen ist es nötig, dass ein Knochenaufbau gemacht wird, um die Implantate an den richtigen Ort zu setzen.

Sämtliche Eingriffe führen wir minimalinvasiv in unseren Räumlichkeiten durch. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, Eingriffe in Vollnarkose durchzuführen.

Zahnersatz

Als Zahnersatz bezeichnet man alles, was einmal vorhandene Zahnsubstanz ersetzt, z.B. Kronen, Brücken und Prothesen.

Zahnersatz kann zahn- oder implantatgetragen sein. Da wir unser eigenes Meisterlabor haben, wird jeder einzelne Schritt auf dem Weg zur fertigen Restauration unter einem Dach hergestellt. Die Wege, und deswegen auch die Behandlungszeiten, sind sehr kurz. Reparaturen können z.B. innerhalb von 1 bis 2 Sunden durchgeführt werden.

Wir sind aber natürlich deswegen auch in der Lage die Zeit, die Sie mit einem Provisorium verbringen müssen, während wir Ihre Arbeit im Labor herstellen, auf ein Minimum zu verkürzen.

Wir bieten die gesamte Bandbreite von herkömmlichen metallischen oder metallkeramischen Restaurationen bis hin zu vollkeramischen Kronen, Veneers und Inlays an.

Zahnkosmetik und Ästhetik

Das Gebiet der ästhetischen Zahnmedizin ist sehr umfangreich, da es fast in alle Bereiche mit eingreift: Implantate müssen so positioniert werden, dass die Krone später gut platziert werden kann und natürlich müssen Füllungen, Kronen und Inlays heutzutage unsichtbar und damit ästhetisch sein.

Daneben kennt die ästhetische Zahnheilkunde viele Möglichkeiten, ein schönes Lächeln zu zaubern: So können Schönheitsfehler wie gedrehte oder dunkle Zähne, alte Füllungen oder abgeplatzte Zahnkanten oftmals einfach und schnell behoben werden.

Durch moderne Komposite und Keramiken ist dies möglich, ohne viel Zahnsubstanz zu opfern. Verfärbte Zähne werden zudem durch zahnsubstanzschonende Bleachingmethoden um bis zu sechs Farbnuancen aufgehellt.

Funktionsdiagnostik und -therapie

Haben Sie auch schon einmal ein Knacken des Kiefergelenks bemerkt, oder hat sich Ihr Partner über lautes Zähneknirschen beschwert?

Haben Sie Verspannungen oder leiden Sie unter Migräne?

Sind ihre Kauflächen abgenutzt oder haben Sie empfindliche Zahnhälse?

Dies alles können Anzeichen für eine Kiefergelenksproblematik sein, die häufig bereits mit einer kleinen Maßnahme behoben werden können. Schon eine einfache Knirscherschiene entlastet Ihr Gelenk, schont Ihre Zahnhartsubstanz und sorgt für einen erholsamen Schlaf – ggf. auch bei ihrem Partner!